Chateau Montrose 1996

75 cl - Bouteille, Normalflasche


179,00 €

inkl. MwSt., kein MwSt.-Ausweis. Nach §25a UStG Differenzbesteuert , zzgl. Versand

Brutto-Literpreis: 238,67 €

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
innerhalb von Deutschland

Stk


19/20 René Gabriel

"14: Cabernet! Terroir! Trüffel! Ein riesengrosser Montrose-Klassiker. (19/20). 15: Sehr dunkle Farbe, satt in der Mitte und jungendliche, letzte violette Reflexe zeigend. Die Nase war extrem dicht und tiefgründig, viel dunkles Malz, Cassis, Brombeeren und Black Currant, in der Tiefe zeigen sich viele grossartige Terroirreflexe. Im Gaumen konzentriert, ausgeglichene Adstringenz mit reifen und gleichzeitig kompakten Gerbstoffen. Das wird ein ganz grosser Montrose und er könnte sich zu einer Mischung vom 1989 du 1990er entwickeln. An diesem Abend hat er restlos überzeugt. Zwei Stunden dekantieren und kaufen!"
(René Gabriel, bxtotal.com)

96/100 PP

"Tasted at the vertical in London, I have instead used the tasting note from a bottle opened at the property when I visited just a couple of weeks later. The 1996 Montrose is a blend of 76% Cabernet Sauvignon, 20% Merlot, 3% Cabernet Franc and 1% Petit Verdot picked between 23 September and 6 October. It was served alongside the 1986 Montrose, however, this is a far better wine and reconfirms Robert Parker's remarks at his own vertical at the property in 2014. For me, it is that loamy character that defines the nose?freshly tilled, damp soil that tinctures the black fruit ?that takes you straight to this particular château. This is classic through and through and very well defined. The palate is wonderful with very fine delineation, pitch-perfect acidity, touches of graphite infusing the red and black fruit that dovetails into a very pretty, floral finish. This is clearly one of the great wines of the 1996 vintage and I would be stocking up as much as I could, because it will give 30-40 years of pleasure. Tasted July 2016."
(Neal Martin, robertparker.com)

95/100 PP

"This was a very strong year for the Medoc, as opposed to Graves and the Right Bank. The vintage has a very irregular reputation, but not so much for the Cabernet Sauvignon grape in the Medoc. Harvest occurred September 23 and finished October 6, a relatively short period, even at a large estate such as Montrose. The wine has sweeter tannins than the 1995, but doesn´t have quite the ripeness noticeable in 2003, 2005, 2009 and 2010. This wine is the classic, or more traditional style of Montrose, with dusty loamy soil notes intermixed with blackcurrant and blackberry fruit. Licorice, underbrush and floral notes were all present in this wine, which has good acidity and is not far from entering its plateau of full maturity. This was a year where Montrose used a lot of Cabernet Sauvignon in the blend - 76% Cabernet Sauvignon, 20% Merlot, 3% Cabernet Franc and 1% Petit Verdot."
(Robert M. Parker, Jr. robertparker.com)


Château Montrose (Saint-Estèphe)

Chateau Montrose rivalisiert zusammen mit Calon Segur und Cos d´Estournel um den Thron von St. Estephe. In Jahrgängen wie 1989, 1990, 2003 oder 2005 ist ihm das ohne Wenn und Aber gelungen. Dabei hat sich der Stil von Montrose dramatisch verändert. Wenn sie einmal die Möglichkeit haben alte Montrose verkosten zu können, Weine die 50 Jahre und mehr auf dem Buckel haben, dann kann man sich vorstellen wie so etwas jung geschmeckt haben muß. Diese Weine präsentieren sich derart jung, fruchtgeprägt und lebendig, dass sie im Jugendstadium nahezu untrinkbar gewesen sein müssen. Nun ist das generell der Appellation St. Estephe zueigen. Montrose erhöhte aber den Merlot-Anteil auf mittlerweile 25%, reduzierte gleichzeitig den Cabernet Anteil auf 65%, so daß die Weine in der Fruchtphase wesentlich weicher wurden, was letztendlich einen früheren Trinkgenuss beschert aber trotzdem eine lange und harmonische Reife garantiert. In großen Jahren, liegt dieser deuxième auf premier-Niveau! Trotzdem aber ist Montrose auf den Primeurproben meist ein schwierig zu verkostender Wein. 94 Hektar in einer einzigen Parzelle umfasst das Gut, etwa 65 Hektar davon stehen unter Reben. Fermentiert wird klassisch in Edelstahltanks, der Ausbau im französischen Barrique erfolgt für 19 Monate. Interessant zu hören, dass das Chateau bereits im Jahre 1880 für 1,5 Mio Franc den Besitzer wechselte. Bordeaux hatte also auch bereits damals einen entsprechenden Stellenwert. Beachten Sie auch den meist ausgezeichneten Zweitwein von Montrose. Der La Dame de Montrose bietet in Top-Jahrgängen enorm viel Bordeaux fürs Geld.

http://www.chateau-montrose.com/

Anbauregion: Bordeaux Saint-Estèphe
Flaschengröße: 75 cl - Bouteille, Normalflasche
Jahrgang: 1996
Klassifikation: Deuxième Cru seit 1855
Typ: Rotwein Rotwein trocken
Land: Frankreich
Weingut: Chateau Montrose
Rebsorte: 65% Cabernet Sauvignon, 25% Merlot, 8% Cabernet Franc, 2% Petit Verdot
Ausbau: 18-19 Monate in 60% neuen französischen Barriques, Schönung, keine Filtration
Ertrag: 40 hl/ha
Rebfläche: 65 ha
Durchschnittliches Rebenalter: 45 Jahre
Durchschnittliche Jahresproduktion: 16.600 Kisten
Boden: Lehmiger Unterboden über einer eisenhaltigen Steinschicht bestehend aus Ton und mit Steinen vermischtem Lehm und Kalk
Alkoholgehalt: 13,0 % vol
Trinkempfehlung ab: jetzt
Trinkempfehlung bis: 2040+
Trinktemperatur: 16-18 °C
Verschluss: hochwertiger Naturkork
Bewertung robertparker.com: 96/100
Bewertung WeinWisser, René Gabriel: 19/20
Bewertung Daniel Nussbaum: 95+/100
Bewertung Jahrgang: ****/*****
Grand Vin: Chateau Montrose
Zweitwein: La Dame de Montrose
Drittwein: Le Saint-Estèphe de Montrose
Abgefüllt von: Chateau Montrose, 33180 Saint-Estèphe, Frankreich
Allergenhinweis: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.